Kontakt:
Theresienstraße 16
90762 Fürth
Tel.: 0911 - 97 13 902
info@elektro-brendecke.de
  

Basteltipps für Heimwerker

Akkuwerkzeuge mit defektem Akku ans 12 V oder 24 V Netz anschließen:
Ist es Ihnen nicht auch schon mal passiert: Sie haben einen billigen Akkuschrauber gekauft , nach kurzer Zeit ist der Akku defekt und das Gerät wandert in den Schrott, weil Sie keine Ersatzakkus mehr bekommen. Das muss nicht sein. Wenn Sie in Ihrer Gartenlaube ein 12 V Stromnetz haben, ist es mit einigem Bastlergeschick kein Problem, an das Gerät eine Leitung (2 x 2,5 mm²) mit einem 12 V Normstecker anzuschließen (auf Polung achten!) - und schon können Sie das Werkzeug an Ihrem Kleinspannungsnetz weiternutzen. Zum Anschluss an das 12 V-Netz eignen sich Maschinen mit einer Nennspannung von 10 bis 16 Volt. Am 24 V Netz können Werkzeuge mit einer Nennspannung von ca. 20 bis 34 Volt betrieben werden. Falls Sie es professioneller möchten, verwenden Sie die Leitung H 07 RN-F 2 x 2,5 und einen CEE - Stecker 24 V / 16A.

Strom im praktischen Mitnahme - Pack:
(für den erfahrenen Heimwerker)

Sie möchten Ihren nach obiger Anleitung umgebauten Akkuschrauber, eine 12 V Lampe oder einen 12 V Fernseher dort benutzen, wo kein entsprechenden Stromnetz vorhanden ist oder Ihnen ist der Umgang mit der Verlängerungsleitung zu umständlich? Kein Problem - bauen Sie sich einfach eine Akkubox und stellen einen Bleigelakku mit einer Kapazität von ca. 5 bis 15 Ah hinein (befestigen Sie den Akku in der Box gut!). Über eine Sicherung ! (10 bis max. 16A) schließen Sie nun 2 - 3 Steckdosen für Kleinspannung an, welche Sie auch in die Box einbauen, und schon haben Sie den Strom für Ihre Kleinspannungsverbraucher immer mit dabei. Am besten bekommt jede Steckdose ihre eigene Sicherung, welche gut zugänglich zu montieren sind. Laden können Sie den Akku einfach, indem Sie ihn über eine Leitung mit 2 Steckern an Ihr 12 V - Netz anschließen. Eine Überladung ist dabei nicht möglich, da der Solarladeregler in Ihrer Anlage die Spannung auf die Ladeschlusspannung begrenzt. Einen Memory-Effekt o.Ä. brauchen Sie nicht zu befürchten, da Bleiakkus jederzeit nachgeladen werden können und am besten immer voll geladen sind. Falls Sie ein 24 V System haben, können Sie 2 Bleigelakkus mit je 12 V in Reihe schalten. Sicherheitshinweis: Kurzschlüsse an Akkus sind brandgefährlich und können sogar zur Explosion des Akkus führen! Verwenden Sie immer passende Sicherungen und schließen Sie nie ein Gerät direkt an den Akku an! Verwenden Sie für mobile Zwecke nur Bleigelakkus und keine Blei-Säureakkus, da die Säure auslaufen kann, wenn der Akku umfällt!

Sie benötigen 230V~ für unterwegs?

Auch kein Problem - basteln Sie sich die oben genannte Akkubox mit einem Akku von mindestens 30 Ah. Jetzt bauen Sie zusätzlich zu den Kleinspannungssteckdosen noch eine CEE - Steckdose 24 V /32A ein, welche Sie mit einer 35 A Neozed -Sicherung absichern. Nun können Sie einen Spannungswandler, welchen Sie vorher mit einer Anschlussleitung von mindestens 10 mm² Querschnitt und einem entsprechenden CEE Stecker ausgerüstet haben, an Ihre Akkubox anschließen und der Spannungswandler versorgt Sie mit 230V~. Da es schwierig ist, 2-adrige Leitungen mit mehr als 6 mm² Querschnitt zu bekommen, empfehle ich Ihnen die Leitung H 07 RN - F 4 x 6 mm². Schließen Sie jeweils 2 Adern über Twin- Aderendhülsen paralell und schon haben Sie 2 x 12 mm². (alle benötigten Bauteile sind bei mir erhältlich) Sicherheitshinweis: Achten Sie auf gute Kontaktgabe! Bei den großen Strömen können Übergangswiderstände zu unzulässigen Erhitzungen führen! Bei einem Kurzschlussstrom von 170 A kann es bis zu 5 Sekunden dauern, bis eine 35 A Neozed Sicherung durchbrennt! Eine Sofortauslösung erfolgt erst bei Strömen von über 300 A! Achten Sie auf ausreichenden Leitungsquerschnitt!

Radio für die Gartenlaube:

Gebrauchte Autoradios gibt es billig beim Gebrauchtwarenhandel zu kaufen und sie haben meist einen sehr guten Klang,wenn sie an einem geeigneten Lautsprecher betrieben werden.
Zunächst benötigen Sie ein formschönes Gehäuse. Dies können Sie sich mit einigem Bastlergeschick aus Holz o.Ä. selbst bauen.Vergessen Sie hierbei nicht,ausreichend Lüftungsschlitze vorzusehen,damit es nicht zu einem Hitzestau kommen kann. Wenn Sie Platz sparen möchten,können Sie sich gleich 2 Lautsprecher mit in das Gehäuse einbauen.
Zur Stromversorgung schließen Sie eine flexible 2-adrige Leitung (mindestens 1,5 mm² Leiterquerschnitt) an das Radio an,welche auf der anderen Seite der Leitung einen Kleinspannungs- Normstecker hat. Damit können Sie das Radio mit Ihrem 12V-Netz verbinden.Nun noch eine Antenne anschließen - und schon können Sie Radio,CD oder Cassette hören.
Da Autoradios zumeist 4 Lautsprecherausgänge besitzen,können Sie die im Gehäuse nicht benötigten Ausgänge mit Lautsprecheranschlüssen verbinden,die Sie in die Rückwand des Gehäuse montieren. Dort können Sie jetzt 2 normale Lautsprecherboxen - welche Sie vielleicht von einer alten Stereoanlage übrig haben -anschließen.
Sie können natürlich auch auf die ins Gehäuse eingebauten Lautsprecher verzichten und nur Lautsprecherboxen verwenden.
Falls Sie in Ihrer Gartenlaube ein 24V-Netz haben,so gibt es bei mir einen geeigneten Spannungswandler zu kaufen,welchen Sie am besten gleich mit ins Gehäuse einbauen.

LED - Strahler für den Garten:

Montieren Sie eine Fassung GU 5.3 auf ein kleines Holzbrett.Schließen Sie nun eine flexible 2-adrige Leitung,welche am anderen Ende einen Kleinspannungs - Normstecker erhält,an die Fassung an. In die obere Stirnseite des Holzes schrauben Sie einen geeigneten Haken,mit dem Sie die Leuchte z.B. an einen Ast eines Baumes hängen können. Nun noch einen LED - Strahler eingesteckt - und schon können Sie in Ihrem Garten flexible Lichtakzente setzen. Durch den Einsatz von farbigen LED-Strahlern haben Sie noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten.
Wenn Sie mehrere solche Leuchten betreiben möchten,so ist es ratsam,auf die Rückseite Ihres Brettchens eine Kleinspannungs-Normsteckdose zu installieren,an die Sie dann weitere Leuchten anschließen können.
Vergessen Sie aber nicht,die Leuchten nach Gebrauch wieder in Ihre Gartenlaube zu bringen,denn sie sind nicht regenfest.



Webdesign (c)2010 Uwe Leybold, 90562 Heroldsberg